This post is also available in: enEnglish (Englisch) esEspañol (Spanisch)

Jolfa Straße Isfahan

Jolfa Straße Isfahan: Jolfa Straße befindet sich in Isfahan, einem historischen Viertel in der Nähe der Vank-Kathedrale, das von Shah Abbas I. in der Safavid-Dynastie gebaut wurde. Historiker glauben, dass Julfa für seinen Seidenhandel berühmt war. Shah Abbas behandelte die Bevölkerung gut und hoffte, dass ihre Umsiedlung in Isfahan für Persien von Vorteil sein würde.

In diesem Quartal halten Sie sich an das iranische Recht in Bezug auf Kleidung, behalten aber ansonsten eine eigene armenische Sprache, Identitätsküche und Kultur.

Iran Destination   

Bei diesem persischen Reisebüro erhalten Sie die Antwort auf die Frage: Wo ist der Iran? Jolfa Straße Isfahan

Sie können diesen Ort durch die folgenden Iran-Tour-Pakete besuchen, die von Iran Destination, Iran Travel Agent angeboten werden:

Sie können diesen Ort durch eines unserer Iran Tour Pakete besuchen, die von Iran Destination, Iran Travel Agent, einschließlich Shiraz, angeboten werden.

Iran Wüstentour, Iran Historische Tour, Iran Kulturelle Tour, durch den Iran, Entdecken Sie den Iran Tour, Iran Nomad Tour, Iran auf einen Blick Tour, Iran Insel und Städte Tour, Iran Religiöse Tour, Traditioneller Sport der Iran Tour. Iran Wüstentour, Iran Historische Tour, Iran Kulturelle Tour, durch den Iran, Entdecken Sie den Iran Tour, Iran Nomad Tour, Iran auf einen Blick Tour, Iran Insel und Städte Tour, Iran Religiöse Tour, Traditioneller Sport der 

(vfb id=41)

Jolfa Straße befindet sich in Isfahan, einem historischen Viertel in der Nähe der Vank-Kathedrale, das von Shah Abbas I. in der Safavid-Dynastie gebaut wurde. Historiker glauben, dass Julfa für seinen Seidenhandel berühmt war. Shah Abbas behandelte die Bevölkerung gut und hoffte, dass ihre Umsiedlung in Isfahan für Persien von Vorteil sein würde.  Jolfa Straße  Jolfa Straße befindet sich in, einem historischen Viertel in der Nähe der Vank-Kathedrale, das von Shah Abbas I. in der Safavid-Dynastie gebaut wurde. Historiker glauben, dass Julfa für seinen Seidenhandel berühmt war. Shah Abbas behandelte die Bevölkerung gut und hoffte, dass ihre Umsiedlung in Isfahan für Persien von Vorteil sein würde.

This post is also available in: enEnglish (Englisch) esEspañol (Spanisch)