5/5 - (1 vote)

Isfahan Tourismus

Isfahan Tourismus, es liegt in der wohlhabenden Ebene des Flusses Zayanderud. Es ist eines der wichtigsten Kultur- und Handelszentren im Iran, das in vielen historischen Perioden, hauptsächlich in der Zeit der Safaviden, Hauptstadt war. Es ist besonders bekannt für seine islamische Architektur mit der von Bäumen gesäumten Chahar Bagh Straße, vielen Palästen, Pavillons und Moscheen.

Naqshe Jahan Platz:

Der zentrale historische Platz der Stadt, der als Weltkulturerbe registriert ist und drei weitere Sehenswürdigkeiten umfasst.

isfahan tourismus

Naqsh-e Jahan palatz

Imam-Moschee:

Die wichtigsten Moscheen aus der Zeit der Safawiden befinden sich auf der Südseite des Platzes. Hauptattraktion dieser Moschee ist die schöne und künstlerische Fliesenarbeit. Es wurde auch als Shah-Moschee oder Abbasi-Jame-Moschee bezeichnet.

Sheikh Lotf Allah Moschee:

Diese Moschee wurde auf Befehl von Shah Abbas auf der Ostseite des Platzes erbaut. Es unterscheidet sich von anderen Safavid-Moscheen darin, dass es kein Minarett und keine Schürze gibt.

Ali Qa Pu Palast:

Dieser sechsstöckige Palast befindet sich auf der Westseite des Imam-Platzes. Schallreflexion in der Eingangshalle, unterschiedliche Dekoration für jede Geschichte und Musikhalle sind einige der Merkmale dieses Palastes.

Isfahan Tourismus, Zayande Rood River Brücken:

Im Laufe der Jahre wurden an diesem Flussübergang durch die Stadt viele Brücken gebaut, von denen Sio se pol und Khaju die bekanntesten sein könnten.

Si-o-Seh pol (33 Brücke):

Diese Brücke, die auf Kosten von Allah Verdi Khan in der Zeit von Shah Abbas gebaut wurde, gilt als eine der herrlichsten Brücken der Welt.

Isfahan tourismus

Sio se pol

Khaju-Brücke:

Sie befindet sich im Osten von Sio se pol und ist aufgrund der schönen Fliesenverarbeitung und Architektur bekannter als die anderen Brücken.

Chehel-Sotun-Palast:

Dieser Palast wurde während der Safavid-Ära erbaut. es hat seinen Namen von der Tatsache, dass die Reflexion der zwanzig Säulen in der Umfrage auf der anderen Seite des Saals ihn zu vierzig Säulen macht. es hat auch schöne Gemälde und Fliesenarbeiten an den Wänden und an der Decke.

Hasht Behesht Palast:

Dieser Palast und der umliegende Garten sind einer der Paläste aus der Zeit der Safaviden. Er hat zwei Stockwerke mit wunderschöner Dekoration und Ornamenten.

Isfahan Tourismus, Religion von Isfahanian:

Die Mehrheit der Isfahan folgt der Religion des Islam und der schiitischen Religion, aber auch Armenier, Juden, Christen, Zoroastrianer und andere religiöse Minderheiten leben in dieser Stadt.

Eine der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten von Isfahan ist das Gebiet Jolfa, das armanische Gebiet. Es ist sehr berühmt für seine wunderbaren Cafés und Restaurants. Wenn Sie Zeit haben, nach Isfahan zu reisen, sollten Sie diesen Ort unbedingt besuchen und verschiedene Sehenswürdigkeiten kennenlernen, darunter verschiedene Arten von Kirchen, alten Häusern und Cafés, um Ihre Seele zu erfrischen.

Vank-Kathedrale:

Eine historische Kirche im armenischen Viertel der Stadt Isfahan. Sie wurde im Auftrag von Shah Abbas für Armenier erbaut, die aus Jolfa Aserbaidschan eingewandert sind. Die Gemälde von Wänden und Decken beschreiben das Leben Jesu und sind vom italienischen Malstil inspiriert.

Menar-e Jonban (zitternde Minarette):

Einige der Minarette im Iran haben die Fähigkeit, sich zu bewegen, was einer von ihnen ist. Dieser Ort ist das Grab von Abu Abdullah, einem Derwisch. Das Grab ist im Volksmund als Manar Jomban bekannt, weil es durch heftiges Drücken gegen ein Minarett gestartet wird und das andere Minarett hin und her schwankt.

Großer Basar:

Einer der historischsten Basare im Iran ist ein Labyrinth aus Carvanserais, Moscheen und Schulen, das den Naghshe-Jahan-Platz mit der Jame-Moschee verbindet. Es kann an Dutzenden von Punkten betreten werden, aber der Haupteingang befindet sich über das Qeysarieh-Portal am nördlichen Ende des Naqsh-e Jahan Sq, das mit wunderschönen Fliesen verziert ist.

Shah Abbasi Hotel (Karawanserei):

Eine umgebaute Safavid Karawanserei in ein Hotel befindet sich in der Chahar Bagh Ave. Sie verfügt über formale Gärten, die die Mitte des Innenhofs füllen.

Chahar Bagh Schule:

Ein Teil eines teuren Komplexes mit einer Karawanserei und einem Kunstbasar. Diese Schule ist eines der architektonisch wichtigen Gebäude in Isfahan, aber leider fast das ganze Jahr über für die Öffentlichkeit geschlossen, außer in Nowroz.

Isfahan Tourismus, Partnerstädte von Isfahan:

Isfahan als historische Stadt im Iran hat viele ähnliche Städte aus anderen Ländern, die wir als Partnerstädte von Isfahan kennen.

Es gibt die Namen von 16 Partnerstädten von Isfahan:

Xi’an-China, Kuala Lumpur-Malaysia, Florenz-Italien, St. Petersburg-Russland, Yash-Rumänisch, Barcelona-Spanien, Eriwan-Armenien, Kuwait-Stadt-Kuwait, Freiburg -Deutschland, Havanna-Kuba, Lahore-Pakistan, Dakar-Senegal, Baalbek-Libanon, Neyshabur, Yazd und Tabriz-Iran, Hyderabad-Indien, Tokio-Japan, Osan-Südkorea.

Isfahan Dialekt

Die Einwohner von Isfahan sprechen hauptsächlich Persisch und stammen aus der Provinz Isfahan und den benachbarten Provinzen. Die Isfahan sprechen Farsi mit dem Isfahan-Dialekt, der als eine der kulturellen Attraktionen in Isfahan gilt. Der Isfahan-Akzent kennzeichnet den Zusatz des Buchstabens „S“ am Ende des Wortschatzes, der anstelle des Wortes „ist“ verwendet wird.

Neben dem Isfahan-Dialekt werden sowohl in Isfahan als auch in Lori (in der Sprache des Lor Bakhtiari) kalimianische Dialekte und Armenier verwendet.

Isfahan Tour

Iran Destination bietet eine Vielzahl von Iran-Tourismus-Paketen an, mit denen Sie die historischen Stätten im Iran erkunden können. Durch den Kontakt zu unseren erfahrenen und erfahrenen Reiseveranstaltern helfen wir Ihnen, die schönsten Highlights des Iran zu besuchen und auch die traditionellen und luxuriösen Hotels in Isfahan zu buchen. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!